Stärken und schützen Sie Ihre Mundflora vor hartnäckigen Bakterien

Für die Gesundheit eines Menschen ist eine gesunde Mundflora eine wichtige Voraussetzung. Deshalb ist gerade hier gute Pflege wichtig. In unserem Mund leben mehr als 800 Bakterien der verschiedensten Art. Diese sind aber sehr wichtig um den Körper gesund zu halten, um Krankheiten und Infektionen fernzuhalten. Die Bakterien in unserem Mund kann man in gute und schlechte Bakterien aufteilen. Die schlechten dürfen auf keinen Fall die Oberhand gewinnen, deshalb ist Mund- und Zahnpflege so wichtig. Sehen wir uns das in den kommenden Abschnitten etwa genauer an.

Gesund Mundflora ist sehr wichtig für uns Menschen

Ihre Mundflora darf nicht aus dem Gleichgewicht geraten, denn die guten Bakterien sollen überwiegen und die schlechten in Schach halten. Deshalb ist die Pflege ein wichtiges Thema. Regelmäßiges Putzen und Mundwasser helfen auf jeden Fall. Als Mundwasser ist Listerine zu empfehlen. Eine gesunde Mundflora schütz nicht nur Ihre Zähne, sie hält auch den ganzen Körper gesund. Nahrungsmittel können einfach besser verdaut werden. Eine gesunde Lebensweise kann auch helfen Ihre Mundflora gesund zu halten. Der jährliche Gang zum Zahnarzt ist die wichtigste „Amtshandlung“. Dieser kann Schäden an Zähnen vorbeugen und eine gründliche Zahnreinigung durchführen. Das Sie Ihre Zähne täglich früh und abends grünlich putzen sollte und am besten noch nach dem Essen, ist bedeutend. Spülen Sie dann ihren Mund mit Mundwasser aus, es kann auch ein Glas Wasser mit Backpulver oder Kamille sein, Hauptsache Sie tun es. Eine einfache Anwendung ist das Ölziehen, so verhindern Sie, dass sich schädliche Keime am Zahn direkt ablagern. Sie müssen nur das Öl für circa 10 Minuten im Mund behalten und hin und her schieben, aber auch durch die Zähne ziehen. Dann sollten Sie aber Ihren Mund nochmal gründlich ausspülen.

 

Mundspülung

 

Beste Vorsorgemaßnahmen für Ihre gesunde Mundflora

Das wichtigste ist nach wie vor das tägliche gründliche Zähneputzen, so sorgen Sie für Zahngesundheit pur. Verbunden sollte dieses Zähneputzen immer mit einer gründlichen Mundspülung sein. Listerine & Co. können dabei eingesetzt werden. Keine Angst, wenn Sie davon mal etwas verschlucken sollten, es ist nicht schlimm. Eine professionelle Reinigung beim Zahnarzt sollte einmal im Jahr erfolgen. Er wird Ihnen auch sagen können, wie es mit Ihrer Mundflora aussieht und wie gesund oder krank Ihre Zähne sind. Man kann auch sagen, die Mundflora bestimmt Ihre Gesundheit und ist der Spiegel der Seele. Probieren Sie doch auch die gute alte Zahnseide aus. Damit kommen Sie auch in die engsten Zahnzwischenräume und so können sich darin keine schädlichen Bakterien ansiedeln. So hat die sogenannte Vorkrankheit Karies keine Chance. Schlechte Angewohnheiten wie Rauchen und Süßes essen kann sich auch negativ auf Ihre Mundschleimhaut auswirken. Also bitte hören Sie auf zu Rauchen und Alkohol zu trinken. Leben Sie gesund, dann sind es auch Ihr Mundbereich und Ihr Körper. Leben Sie gesund, es lohnt sich.

 

 

Bildnachweis: Pavelis-adobe.stock.com

Bildnachweis: Lars Zahner-adobe.stock.com