Pufferlösung sorgt für stabile pH-Werte

Wenn man sich an seine Schulzeit zurückerinnert, insbesondere an den Chemie- oder Biologieunterricht, dann werden sich einige sicher noch an die Puffersysteme erinnern. Zumindest wenn man eines der Fächer im Leistungskurs hatte, da es schon ein recht spezielles Verfahren ist. Vor allem im menschlichen Blut findet man solche Systeme. Die Pufferlösung ist dabei dafür verantwortlich einen stabilen pH-Wert zu erzeugen. Auch wenn man säure oder eine Lauge beigibt, so darf sich der pH-Wert nicht drastisch verändern. Denn, wenn der Wert immer gleichbleibt, dann kann man dadurch Funktionen aufrechterhalten, die lebenswichtig sind.

Was kann man unter dem Begriff Pufferlösung verstehen?

Puffer bezeichnet man in vielen Fällen auch als Puffersystem. Ein solches System kann dabei verstanden werden als ein Stoffgemisch. Dieses ist verantwortlich dafür, dass der pH-Wert in einem konstanten Rahmen bleibt. Je nachdem ob man dann basische oder saure Substanzen beigibt zu dem jeweiligen System, verändert sich der pH-Wert nicht ganz so stark. So bleibt er in einem gleichmäßigen Rahmen, ohne dabei groß auszuufern. Der Wert hält sich dann in einem einheitlichen Bereich.

Wie setzt sich eine Pufferlösung zusammen?

Eine solche Lösung setzt sich immer aus einer Säure oder aber einer Base zusammen. Dabei ist die Säure schwach und die Base immer konjugiert. Weiterhin nutzt man ebenfalls Moleküle, welche als bifunktional gekennzeichnet sind. Der Carbonpuffer ist hierbei beispielhaft zu nennen. Dieser setzt sich insbesondere aus zwei unterschiedlichen Dingen zusammen. Nämlich aus Kohlensäure sowie Natriumhydrogenkarbonat. Der Puffer hat dabei immer einen Wert, der im Bereich von 7,35 und 7,45 liegt. Dieser Puffer sorgt auch, wie bereits definiert, dafür, dass der pH-Wert in einem konstanten Bereich gehalten wird. Wenn es einen solchen Puffer nicht geben würde, dann würde der pH-Wert stark ins Schwanken geraten, was wiederum die biologischen Funktionen massiv gefährdet. Fehlt der Puffer so fällt der Wert unter 6,8 oder aber steigt auch über 8,0 an. Als Resultat würde dies bedeuten, dass der Mensch stirbt.

Wo benötigt man die Puffer überhaupt?

Eine solche Pufferlösung gibt es sowohl beim Menschen als auch bei Tieren. In beiden Organismen sind sie dafür zuständig, dass die Schwankungen des pH-Wertes aufrechterhalten bleiben, dass der Wert also eben nicht so drastisch steigt oder fällt. Auch in der Chemie wird man diese Lösungen vorfinden: https://www.winlab.de/schule/mess-pruefgeraete/elektrochemische-messgeraete/pufferloesungen-pruefloesungen/. Dabei wird auch die so genannte Pufferkapazität genutzt. Sie definiert die Menge an Säuren oder auch Basen, die ein jeweiliges System aufnehmen kann, ohne dabei den vorgegeben pH-Bereich zu verlassen. Diese Kapazität ist also eine grundlegende Eigenschaft.

Was ist beim Trockeneisstrahlgerät kaufen zu berücksichtigen?

Für etliche Käufer ist sehr interessant, dass keinerlei Abfall bei der Prozedur entsteht. Dies ist der Fall, da sich die Trockeneis-Pellets komplett auflösen. Es gibt nicht bloß gebrauchte, gut erhaltene Trockeneisstrahlgeräte, sondern jeder kann die auch neu erwerben beziehungsweise leihen. Genutzt werden von dem Gerät bis zu 3 Millimeter große Pellets, welche aus Trockeneis bestehen. Die Pellets entstehen stets dann, wenn das flüssige Kohlendioxid in den Presszylinder kommt ebenso wie dort mit dem Druckabfall dann in den Trockeneisschnee verwandelt wird. Dieser Schnee kann dann mit dem Hydraulikzylinder komprimiert werden.

Das Trockeneis wird durch die Extruderplatte als Folge in die Stäbchen-Form gepresst. In dem Anschluss zerbrechen die Stäbchen dann zu den Pellets. Wer das Trockeneisstrahlgerät kaufen will, muss wissen, dass die Pellets dann mit Hilfe der Druckluft auf ungefähr 150 Meter pro Sekunde beschleunigt werden. Die Pellets haben -79 Grad und damit kann der Schmutz dann sogleich gefrieren. Der Stoff bekommt Risse sowie zieht sich zusammen. Sobald die Pellets die enorme Geschwindigkeit haben, wird der Schmutz abgelöst. Die Pellets lösen sich nach dem Gebrauch in Kohlendioxid auf wie der Schmutz kann weggefegt werden. Kohlendioxid ist dabei übrigens ein Bestandteil der Luft.

Trockeneisstrahlgerät kaufen

Wer das Trockeneisstrahlgerät kaufen will, kann ohne chemische Substanzen ebenso wie ohne Waschmittel reinigen. Besonders Werkzeuge, Formen sowie verschmutzte Maschinen können häufig nur sehr schwer gereinigt werden. Das Trockeneisstrahlgerät kann hierbei hervorragende Dienste leisten. Wer das Trockeneisstrahlgerät kaufen möchte, kann das vielseitig benutzen. Geeignet ist es auch für die Bereiche, wo die Reinigung mit Wasser oder Sand verboten ist.

Zahlreiche Vorteile bei dem Trockeneisstrahlgerät kaufen

Bei dem Reinigen mit Trockeneis handelt es sich grundsätzlich um eine sehr umweltfreundliche Methode. Mit Hilfe der Methode kann reichlich Arbeit erspart werden. Dank der enormen Geschwindigkeit der Druckluft können die kleinen Pellets jeden Winkel erreichen und damit wird es überflüssig gemacht, dass Maschinen dann vor der Reinigung zerlegt werden. Nicht erforderlich sind Chemikalien oder Strahlmittel. Im Vergleich zu der altbekannten Reinigungsmethode erfolgt die Reinigung mit Trockeneis merklich schneller. Die Maschinenstillstandzeiten können in Industriebetrieben minimiert werden ebenso wie die empfindsamen Oberflächen werden nicht mit Trockeneis beeinträchtigt. Viele möchten exakt aus diesem Grund auch gerne ein Trockeneisstrahlgerät kaufen. Wer allerdings das Trockeneisstrahlgerät kaufen möchte, der braucht ebenfalls eine Schutzausrüstung. Diese Ausrüstung besteht aus Kohlendioxid-Warner, Atemschutz, Schutzbrille, Handschuhen wie auch aus dem Gehörschutz. Wird mit den Pellets gearbeitet, dann fliegen hierbei kleine Schmutzteilchen umher. Bei der Luft steigt die CO2-Konzentration bei der Auflösung der Pellets sehr an. Die Gefahr ist mit dem Kohlendioxid-Warner sowie mit dem Atemschutz kontrollierbar. Wer ein Trockeneisstrahlgerät kaufen will, findet dies ebenfalls häufig mit der Bezeichnung Trockeneisstrahlanlage.

Trockeneisstrahlgerät kaufen: Informationen

Laborkittel: Schutz vor Hitze und Feuer

Für die Arbeit in einem Labor sind sie unerlässlich, die Rede ist vom Laborkittel. Warum ein solcher Kittel für die Arbeit im Büro unerlässlich ist und auf was man beim Kauf achten sollte, kann man nachfolgend in diesem kleinen Infoartikel erfahren.

Das ist ein Laborkittel

laborkittel

Damit man vor eventuellen Spritzer von Flüssigkeiten bei der Arbeit in einem Labor geschützt ist, trägt man einen Laborkittel. Damit soll auch vermieden werden, dass es zum Beispiel zu einer Verschleppung der Stoffe kommt. Ein solcher Kittel sieht aus wie man sie vom Arztkittel kennt, doch es gibt Unterschiede. So ist ein solcher Kittel für die Arbeit in einem Labor knielang. Zudem gibt es diesen nur in einer Langarm-Version, sodass der Körper weitgehend vom Kittel auch abgedeckt wird. Gefertigt werden Kittel für die Arbeit in einem Labor aus Leinen, Baumwoll-Polyester und vor allem aus Baumwolle. Hier ist auch einer der Unterschiede zu einem Arztkittel. Die Herstellung aus Baumwolle hat den Hintergrund, falls es zu einem Brand in einem Labor kommen sollte. Da Baumwolle schwer brennt und nicht direkt bei einer Wärmestrahlung schmilzt.

Sicherheit beim Laborkittel

Neben einem Spritschutz und dem Schutz vor Hitze und Feuer, verfügt ein Laborkittel noch über eine weitere Sicherheitseinrichtung. So ist ein solcher Kittel wahlweise entweder mit einem Druckknopfverschluss oder einem leicht zu öffneten Reißverschluss ausgestattet ist. Damit soll gewährleistet sein, dass man einen solchen Kittel in einem Notfall sehr leicht und vor allem schnell ausziehen kann. Welche Variante sich hier für einen am besten eignet, sollte man vor dem Kauf prüfen. Generell sollte man aber auf das Vorhandensein der genannten Merkmale beim Kauf von Kittel für ein Labor achten. Ein Kittel für die Arbeit in einem Labor ist in der Regel mit mehrere Taschen ausgestattet, die eine Mitführung von Kleinmaterialien wie Schreibzeug erlaubt. Farblich gibt es Laborkittel im klassischen Weiß, mittlerweile aber auch in anderen Farbtönen im Angebot.

Kauf von einem Laborkittel

Vor dem Kauf von einem Kittel für die Arbeit in einem Labor, sollte man über das Internet vergleichen. Über eine Shoppingsuche einer Suchmaschine kann man ohne Schwierigkeiten und Aufwand sich eine Übersicht zu den Angeboten verschaffen. Anhand der Übersicht kann man die Leistungs- und Preisunterschiede erkennen und im Anschluss den passenden Laborkittel auswählen und bestellen. Gerade wenn man Wert auf möglichst geringe Kosten beim Kauf von einem Kittel Wert legt, so sollte man gerade beim Kauf über das Internet auch immer auf die Versandkosten und mögliche Rabatte achten.

 

 

alltagsdasein wird Ihnen präsentiert von der alltagsdasein-Redaktion
Shale theme by Siteturner