Eine Zisterne Regenwasser kaufen und zukünftig Geld einsparen

An warmen Tagen müssen Sie viel Trinkwasser konsumieren und verwenden, um z.B. Ihre durstigen Gartengewächse ausreichend zu begießen. Die sowieso nicht geringen Kosten für die Gartenbewässerung steigen darüber hinaus durch die andauernde Erhöhung der Wasserpreise weiter. Für die Wasserversorgung sowie Abwasser fallen national in einem Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 80 Kubikmetern durchschnittlich Kosten i.H.v. 440,99 Euro an. Die Kosten können Sie allerdings stark durch die Nutzung von Regenwasser in Haus sowie Garten schmälern. Dafür brauchen Sie einen passenden Sammelbehälter, wie etwa eine Zisterne Regenwasser.

Regenwasser mit einer Zisterne Regenwasser sammeln

Zisterne RegenwasserBei einer Zisterne handelt es sich um ein Auffangbecken, welcher in den Boden eingegraben wird. Sie nehmen das Wasser aus Niederschlägen beziehungsweise Oberflächenwasser auf und speichern es. Diese Regenwassersammler werden dementsprechend auch Rückhaltebecken genannt. Da für die Benutzung von Niederschlägen zur Gartenbewässerung, als Toilettenspülung oder auch in der Waschmaschine keine Wasseraufbereitung erforderlich ist, entschließen sich immer mehr Haus- und Gartenbesitzer für die Inanspruchnahme von Niederschlagswasser anhand einer Zisterne Regenwasser.

Unterschiedliche Materialien für eine Zisterne Regenwasser

Damals wurden Zisternen aus Beton beziehungsweise Mauerwerk errichtet. Heute werden Ihnen fertige Regenwassernutzungssysteme aus Beton sowie aus Kunststoff in vielen Varianten als unterirdischer Regenwassersammelspeicher offeriert, klicke hier. Um eine Verschmutzung des Wassers zu umgehen, sind Zisternen mit einer Abdeckung ausgerüstet. Die Außenmaße der angebotenen Zisternen differenzieren sich sehr stark.

Arbeitsweise einer Zisterne Regenwasser

Durch vorhandene Fallrohre wird das Regenwasser von Ihrem Dach durch einen integrierten Vorfilter in Ihre Zisterne Regenwasser geführt. Dabei wird das Wasser grob vor gereinigt. Mittels Sedimentierung erfolgt in dem Regenwassersammler eine weitere Säuberung. Durch einen eingebauten Zulaufberuhiger fließt das Wasser langsamer in den Sammelbehälter. Dadurch wird erreicht, dass sich im Wasser befindende Sedimente auf dem Boden des Tanks ablagern und nicht stetig aufgewirbelt werden. Einem Überlaufen der Zisterne beugt ein Überlaufsiphon vor. Auf der Wasseroberfläche schwimmende Partikel sowie überschüssiges Regenwasser werden in die Abwasserleitung geleitet. Das Herz Ihrer Zisterne Regenwasser Nutzungsanlage bilden Systemsteuerung, Reinwassertransportleitung und die Pumpe. Wenn Sie Wasser aus Ihrer Zisterne entnehmen wollen, wird das Wasser vom Absauger circa 20 cm unter der Wasseroberfläche angesaugt und zu Ihrer Entnahmestelle transportiert. Bei anhaltender Dürre ist die Wasserversorgung durch die eingebundene Trinkwassernachspeisung sichergestellt.

Besonderheiten einer qualitativ hochwertigen Zisterne Regenwasser

Eine hochwertige Zisterne Regenwasser zur Regenwassernutzung in Ihrem Garten sowie in Ihrem Haushalt erkennen Sie daran, dass der Regenwassersammler mit den besten Komponenten ausgerüstet ist, die eine ausreichende Reinigung des Niederschlagswassers garantieren. Da das Wasser in einer Zisterne Regenwasser unter der Erde dunkel sowie kühl gelagert wird, ist es zu nährstoffarm und hat einen zu niedrigen pH-Wert, sodass sich Keime, Bakterien, etc. kein Stück vermehren können.

alltagsdasein wird Ihnen präsentiert von der alltagsdasein-Redaktion
Shale theme by Siteturner